Donnerstag, 12. Februar 2015

Be my Valentine!

Was für ein Glück, dass der Valentinstag heuer auf das Wochenende fällt, denn so können alle Turteltäubchen den Tag richtig genießen und sich Zeit schenken bei einem gemeinsamen Spaziergang, einem schönen Dinner oder einer Massage.
Und für eine Massage habe ich genau das Richtige für euch: DIY Massagebars. Made with Love.

ladybugpictures.at


Ihr braucht dafür:
  • 30g Sheabutter (gibt es in der Apotheke oder bei Pure Vegi)
  • 30g Kakaobutter (gibt es im Bio Supermarkt oder bei Pure Vegi)
  • 10g Pflanzenöl (z.B. Mandel, Kokos, Olive)
  • Wer mag: einige Tropfen äther. Öl
Menge reicht für ca. 10 Stk., ca. 3 Monate haltbar.

So wird`s gemacht:
  • Butter bei schwacher Hitze im Wasserbad schmelzen
  • Öl zufügen und mischen
  • äth. Öl zufügen (Sparsam! ca. 2-3 Tropfen reichen)
  • die Mischung in Eiswürferl Silikonform gießen (idealerweise in Herzform)
  • im Kühlschrank ca. 1h kalt stellen

Achtet bei den ätherischen Ölen darauf nicht zuviel zu nehmen und dass ihr reine ätherische Öle (z.B. von Primavera) verwendet und keine Duftöle für die Raumbeduftung. Verlasst euch bei der Wahl einfach darauf was ihr als angenehm und -da es ja um den Valentinstag geht- als anregend und aphrodisierend empfindet.

  Ätherischen Öle, die als Aphrodisiakum wirken können sind z.B.

  • Vanille
  • Tonkabohne
  • Kakao
  • Muskatnuss
  • Zimt
  • Patchouli
  • Lavendel
  • Neroli
  • Rose
  • Ylang Ylang
  • Jasmin
  • Sandelholz
  • Anis 
  • Zitronengras
Die Massagebars schmelzen bei Kontakt mit der Haut durch die Körperwärme und pflegen dabei eure Haut samtig weich.
Ich wünsche euch einen wunderschön-romantischen Valentinstag und für alle, die jetzt auf den Geschmack gekommen sind Naturkosmetik selbst herzustellen findet ihr hier weitere Infos zu meinen Workshops!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen