Mittwoch, 18. Dezember 2013

Last Minute DIY Geschenk: Badesalz

Schwupps, Weihnachten steht schon wieder vor der Türe, ich hoffe ihr habt den Großteil der Geschenke schon beisammen und müsst euch die letzten Tage vor Weihnachten nicht ins hektische Getümmel der Einkaufsstrassen werfen. Vielleicht fehlen euch noch ein paar kleine Aufmerksamkeiten für liebe Menschen die man nicht wirklich eingeplant hat aber denen man trotzdem eine kleine Freude machen möchte. Ein Last Minute Geschenk das aber nicht nach Last Minute aussieht, schnell zu besorgen ist und auch für jederman/frau passend ist wäre jetzt ideal!

Wie wäre es mit einem duftigen DIY Badesalz? Denn schließlich liebt jeder im Winter eine kleine Auszeit in der Badewanne (oder ein heißes Fußbad tuts im Notfall auch wenn ihr nicht wisst ob der/die Beschenkte überhaupt eine Badewanne hat!)

Ich zeige euch dafür ein ganz schnelles und einfaches Rezept für ein Badesalz das ich auch immer wieder gerne in meinen Workshops mache. Die Zutaten dafür habt ihr wahrscheinlich zu Hause oder bekommt ihr auch noch schnell in jedem Supermarkt, so lässt sich in wenigen Minuten ein persönliches Geschenk herstellen über das sich bestimmt jeder freut und nicht verlegen "Danke" sagen muss ;)




So wird`s gemacht!
Das Meersalz oder Totes Meer Badesalz in eine große Schüssel geben, mit etwas ätherischem Öl (darf ruhig eine großzügige Menge sein) beträufeln und mit den Händen gut durchmischen.
Im Anschluß 1TL getrocknete Kräuter und/oder Blüten dazumischen.
Und das wars auch schon :) Die angegebene Menge gilt übrigens für 1-2x Badefreuden.



Wirkung
Je nachdem ob man ein anregendes oder entspannendes Bad möchte werden äth. Öle und Kräuter/ Blüten beigefügt. Für eine entspannende Wirkung eignet sich besonders gut Lavendel oder Kamille. Belebend wirken z.B. Lemongrass und Minze. Minze stärkt zusätzlich das Immunsystem wenn eine Erkältung im Anmarsch ist, einem Erkältungsbäder kann man auch Küchenkräuter wie Thymian oder Salbei beimengen.

Wer möchte kann das Salz auch mit Öl vermischen, das erspart das Eincremen nach der Badewanne (wer feines Salz nimmt kann diese Mischung übrigens auch als Body Peeling unter der Dusche verwenden) die gewonnene Zeit darf man dann allerdings wieder in das Putzen der Badewanne investiert ;)

Totes Meer Badesalz ist übrigens seit dem Altertum bekannt für seine reinigende und regenerierende Wirkung durch die enthaltenen Mineralien und Spurennelemente. Es klärt es den Teint, verbessert nachhaltig das Hautrelief und bewahrt vor allem trockene Haut vor Feuchtigkeitsverlust und hilft auch bei entzündeter Haut und Problemhaut (Neurodermitis, Akne, Schuppenflechte).


Verpackung
Für die persönliche Note ist vor allem eine hübsche Verpackung wichtig.
Ich verwende für meine Verpackungen fast ausschließlich "Restln" und alte Behälter die man sonst wegschmeissen würde. Besonders schön wirkt das Salz in einer Glasflasche oder einem Einmachglas die man mit Wellpappe umwickeln kann. Oder man befüllt alte Cremedosen und beklebt sie mit Papier, Perlen, Schleifchen oder Pailetten. Wer gar nichts davon zur Hand hat kann auch Organza Säckchen befüllen oder aus (Bunt)Papier kleine Tüten formen und befüllen, besonders schön werden diese auch mit einem hübschen Zeitungspapier- also nicht unbedingt die Krone verwenden ;) Oben drauf noch ein Schleifchen, ein paar Etiketten ausdrucken und fertig ist ein schönes und persönliches Geschenk!